Aufstieg der Kundalini (1)

Aufstieg der Kundalini

Da wir beide dem Buddhismus sehr verbunden sind, kommt das natürlich auch in unserer Arbeit zum Vorschein.

Das Verständnis der Welt und des Lebens(und Sterbens) aus dem Buddhistischen und auch die Meditation gehören zu unserem Weltbild. Klassische buddhistische Meditation wie die Anapanasati oder Metabahavna, aber auch die Techniken des Traum Yoga für uns Grundlagen der Energiearbeit.

Oft werden wir auch nach der Kundalini gefragt, Aufstieg und Öffnung des dritten Auges sind immer wieder Thema. Inzwischen wird auch immer öfter nach der Verbindung von Erd und Himmelsstern gefragt und den Chakren darüber hinaus.

Ich denke, wir sollten erst nach dem Himmel streben, wenn wir die irdische Welt gemeistert haben. Der Himmel – im Sinne von höheren Dimensionen – sollte kein Fluchtpunkt für ein misslungenes weltliches Leben sein.

Die Kundalini ist ein massiver Energiestrang in unserem Körper. Sie wird oft in Form einer Schlange beschrieben, die sich gewunden wie die DNA, um die Wirbelsäule schlängelt und dabei durch die Chakren verläuft. Aus der Wurzel steigt sie bis zum Scheitelchakra und darüber hinaus auf. Je nachdem wie gut deine Chakren aktiviert sind, desto einfacher und schneller kann sie aufsteigen und dein volles Potential zur Entfaltung bringen. Mehr ist es eigentlich auch nicht. Also ganz einfach ….

Fangen wir doch mal mit den klassischen körperlichen Chakren an und schauen wie weit du dort gekommen bist.

Bist du fest mit der Erde verwurzelst. Stehst du mit beidem Beinen im Leben und hast Vertrauen darin, das du alles bekommst was du brauchst?

Glückwunsch, dann ist dein Wurzelchakra frei

 

Weißt du was du willst und stehst du dafür ein, ohne dich hinter anderen zu verstecken? Lebst du dein Ding?

Super, du bist in der Welt angekommen. Dein Sakralchakra entfaltet sich.

 

Bist du bereit dich mit anderen Menschen zu verbinden. Gehst du Freundschaften und Beziehungen ein, die dich wachsen lassen?

Fein, dann ist dein Solarplexus geöffnet

 

Gibst du mehr als du nimmst, an alle die bedürftig sind. Kannst du aus vollem Herzen lieben ohne eine Gegenleistung (Beziehung) zu erwarten und leidest nicht daran?

Herzlichen Glückwunsch, du hast Herzchakra erreicht

 

Bist du bereit deine Erfahrungen mit anderen zu teilen. Egal ob du malst, tanzt oder singst, du kommunizierst mit der Welt. Mein und Dein werden eins.

Super, dein Halschakra ist offen.

 

Nur wenn du dich selbst erkennst und ehrlich mit dir bist, kann sich dein Stirnchakra entfalten.
Du hast dir diese Sätze durch gelesen und bei einigen einen Widerspruch in dir gehört, innerlich mit dem Kopf geschüttelt. z.B. „Ich geben nur denen die es verdienen“ oder „Wenn die anderen mich nur lassen würden, könnte ich …“ oder „Ich bin schon so oft enttäuscht worden ..“, dann geh noch mal zurück zu diesem Schritt und beginne daran zu arbeiten.

Wenn du dann soweit bist, wirst du merken wie sich dein Stirnchakra öffnet, dein 3. Auge.

Und du erkennst, was die Welt ist. Was sie gestern war, was sie heute ist und was sie morgen sein wird. Und du weißt alles ist gut.

Damit öffnet sich die Verbindung zum Scheitelchakra und du wird erkennen das es mehr ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

    Termin Kalender

    Bitte für die Guppentermine bis zu einem Tag davor anmelden!
    Per mail oder AB

    Gruppen finden ab 3 Teilnehmern statt.
    (einfach 2 Freunde mitbringen - und der Abend ist gesichert)

    Absagen und Infos stehen bei den Terminen im Kalender.
    Nachschauen loht sich.

    Powered by Wordpress, Redesign Theme by Tioreo
    %d Bloggern gefällt das: