Wahrnehmung

In unserer gestrigen Abenteuerland Gruppe ging es um das Thema Wahrnehmung. Wahrnehmung ist das Aufnehmen von Verarbeiten von Informationen(Reizen) aus unserer Umwelt und meisten denken wir an unsere 5 Sinne so wie wir sie in der Schule gelernt haben.

  • Hören
  • Sehen
  • Riechen
  • Schmecken
  • Tasten

aber inzwischen wissen wir, das unsere Wahrnehmung darüber hinaus geht  … 

  • Temperaturempfinden
  • Raumwahrnehmung
  • Schmerzempfinden

und auch das ist noch nicht alles, es gibt energetisch und emotionale Wahrnehmung für welche die Wissenschaft noch keine Zuordnung der Sinne getroffen hat. Und da wird es spannend …

Wenn wir Reize aufnehmen, reagieren wir in den ersten Lebensjahren unverfälscht darauf. Erst im Laufe der Zeit lernen wir die dazu passenden Emotionen bewusst zu verifizieren. Das fühlt sich gut an, das ist Freude. Das fühlt sich anders an, das ist Trauer. Nicht jedes Kind darf seine Gefühle äußern.“ Schäm dich, das tut man nicht. “ oder noch schlimmer: „Das ist gar nicht so…. Du darfst nicht wütend sein.  (mama und papa streiten nicht … papa ist nicht betrunken …. Tante Liese ist nicht krank … es ist alles gut)  Du hast keine Grund traurig zu sein. Es ist falsch, das du daran Spass hast .. Du darfst keine Angst haben. “  Oft taten es die Eltern aus vermeidlich guten Gründen, um den Kindern die Wahrnehmung von negativen Gefühlen zu ersparen. Doch Wahrnehmung setzt sich aus viel mehr zusammen als aus den offensichtlichen Vorgängen. Kinder sind sehr offen und feinfühlig.

Wenn einem Kind die Wahrnehmung und der damit verbundene Ausdruck an Gefühlen abgesprochen wird, kann es keine gesunde Eigenwahrnehmung entwickeln. Es wird auch als Erwachsene immer unsicher und voller Zweifel sein. Manchmal wissen wir gar nicht was wir fühlen und was wir wollen. Es soll uns doch bitte ein anderer sagen; Der Partner, der Arzt, die Kartenlegerin …

Das Absprechen von Wahrnehmung kann sich auch in der Partnerschaft fortsetzten.“Das ist nicht so wie du es siehst….. Du hast doch gesagt …. gemacht …“  Hier müssen wir unterscheiden zwischen bewusster Manipulation (Gaslightning) zum eigenen Vorteil und eigene Meinung, der eigene Wahrheit.

Dein Gegenüber/Partner muss die Situation nicht genauso sehen wie du. Er hat aufgrund seiner Erfahrung eine individuelle Wahrnehmung. Das hat nichts mit Falschheit – Lüge oder Irrtum (Falsches Konzept) zu tun.  Wenn er sagt er liebt dich und verlässt dich eine Woche später wegen einer anderen Frau, kann beides tatsächlich seiner Wahrheit entsprechen.Das was wir als Wahrheit anerkennen ist immer subjektiv. Also immer von uns abhängig.

Gerade bei Missbrauchsfällen finden es oft sehr unterschiedliche Wahrnehmung. Was für den einen nur eine harmloser Spielerei ist, kann für den anderen schon verletzend sein. Beides kann sein, wir müssen nicht auf einen Nenner kommen, es geht nicht darum jemanden zu überzeugen.

Das wichtige ist, lass dir deine Wahrnehmung nicht ausreden, sei dir bewusst:

Meine Wahrnehmung ist immer richtig, denn niemand kann für mich fühlen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

    Termin Kalender

    Bitte für die Guppentermine bis zu einem Tag davor anmelden!
    Per mail oder AB

    Gruppen finden ab 3 Teilnehmern statt.
    (einfach 2 Freunde mitbringen - und der Abend ist gesichert)

    Absagen und Infos stehen bei den Terminen im Kalender.
    Nachschauen loht sich.

    Powered by Wordpress, Redesign Theme by Tioreo
    %d Bloggern gefällt das: