Hexenkreis

Gestern war Hexenkreis Gruppe. Die offene Gruppe für alles rund um Naturglaube.  Gestern .. kurz nach Mittsommer und Johannistag

war das Thema klar ..

Im vorderen Gartenbereich – den ich wegen meiner Bänderdehnung im Knie die letzten 14 Tage kaum betreten konnten, reifte es ungestört vor sich hin.
Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren … in Massen.
Viele fleißige Hände haben Beeren geerntet und genascht

.

Dazu haben wir noch Johanniskraut geschnitten … und gleich gezupft und in Sonnenblumenöl angesetzt.1. Das oberen Drittel mit den Blütendolden schneiden.
2. Blüten und Blätter vom Stengel streifen
3. Das Schraubglas locker mit dem Kraut füllen
4. Mit dem Öl aufgießen, so dass die gesamten Pflanzenteile mit Öl bedeckt sind
5. An einem warmen und wenn möglich sonnigen Ort sechs Wochen ziehen lassen und ab und zu schütteln.
6. Wenn sich das Öl rot gefärbt hat, abseihen und eher dunkel bei Zimmertemperatur lagern.

Da es sehr stark mit der Haut und dem Licht reagiert (also bitte nicht in der Sonne auftragen) hilft es bei oberflächlichen Wunden, Verbrennungen, Trockener oder entzündeter Haut.

Als Badezusatz im Winter bringt es uns Licht in die Dunkle Jahreszeit.   


Kräuterbuschen oder Räuchersticks gebunden
aus Königskerze, Johanniskraut, Lavendel, Salbei, Kamille, Scharfgarbe und Beifuss.

Und zum Abschluß ein kleines Danke Ritual für Mutter Erde im Ritual Kreis gemacht.